Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Growth Dock im Interview

Nicole, Insa und Anja sind absolute Food & FMCG StartUp-Expertinnen. Mit dem Growth Dock begleiten sie Gründer*innen-Teams mit einem einzigartigen Mix aus Angel Capital, operativen und strategischen Services in die Gründung. Im Grace Summer Accelerator 2021 werden Sie als Partner des Sustainability Labs mit den Teilnehmer*innen innovative Food-Ideen weiterentwickeln. Im Interview teilt das Team spannende und empowernde Insights rund um die Themen Gründung, Future of Food und Nachhaltigkeit mit dir!

Welches Innovationspotenzial steckt in der Food & FMCG Branche?

Wir würden sagen ein enormes Innovationspotenzial – eigentlich sogar eine Innovationsverpflichtung. Unser Antrieb ist stets die Frage, wie wir morgen 10 Milliarden Menschen ernähren? Wie gehen wir verantwortungsbewusst mit unseren Ressourcen um? Und vor allem: Wie kriegen wir es hin, dass das alles Freude bringt und richtig, richtig, richtig gut schmeckt? Das treibt uns an und das möchten wir gern mit Euch gemeinsam umsetzen! Denn insbesondere in der Food-Welt liegt ein enormes Potenzial, um die Welt zu verändern. Wenn wir alle nur ein kleines bisschen nachhaltiger einkaufen und essen, dann ist das ein riesiger Hebel. Das wirkt sich massiv auf Anbau, Lieferketten und den Umgang mit der Ressource “Lebensmittel” aus. Viele spannende Pitch Decks bestätigen uns genau dies und machen Mut. Gründer*innen zeigen uns neue Food Konzepte und Ansätze und begeistern uns immer wieder aufs Neue mit der Power und Ideenvielfalt.

 

Welche Vorteile haben Startups, die ihre Innovationen auf den Markt bringen, im Gegensatz zu klassischen Unternehmen, die bereits lange auf dem Markt sind?

StartUps können und müssen komplett neu denken, ohne eine „Vorgeschichte“ zu haben. Ihr Mangel an Zeit, Geld und Erfahrung ist eigentlich ihre größte Stärke. Frei nach dem Motto: “Sie wussten nicht, dass es nicht geht, also haben sie es einfach gemacht.” Sie bewegen sich frei, sehen die Welt als offenes Buch und überwinden immer wieder jegliche Restriktionen, die sich klassische Unternehmen aufgrund jahrelanger Erfahrungen selbst auferlegen. Natürlich funktionieren die neuen Ansätze der StartUps nicht immer, aber es gibt viele erfolgreiche Beispiele, die zeigen, dass sich ein Umdenken und Neudenken lohnt und den Markt deutlich attraktiver macht für den Konsumenten und damit auch den Handel.

 

Ihr bezeichnet euch als „Business Builder“ – was können Gründer*innen bei euch erwarten?

Wir sagen ganz bewusst Business Builder, weil wir uns operativ am Aufbau “unserer” StartUps beteiligen. Das ist essentiell und ein wichtiger Teil unserer Haltung. Dann fördern und fordern wir die Konsumgüter-StartUps Deutschlands mit unserem einzigartigen Mix aus Angel Capital und Services (u.a. Marketing & Sales, sowie Lebensmittel- und Gesellschaftsrecht). Mit rund 300 Professionals und jeweils 30-jähriger Berater Expertise unterstützen wir Gründer*innen dabei, das Dock zu verlassen und fit für den Markt bzw. die nächste Finanzierungsrunde zu werden.

 

Was sind eure Top 3 Tipps, um in diesem Bereich zu gründen?

  1. Dein Produkt sollte einen echten Mehrwert für den Konsument*innen bieten.
  2. Geschmacklich muss dein Produkt überzeugen und Lust auf mehr machen.
  3. Dein StartUp sollte mit einer klaren Positionierung auf einem sicheren Fundament stehen.

 

Warum habt ihr das Growth Dock gegründet?

Wir haben lange beobachtet, dass es zwar viele Investoren gibt, aber wenige, die sich gut mit der Food-Szene auskennen. Und – die Branche ist einfach immer noch sehr speziell. Food skaliert anders und langsamer als bspw. Tech. Durch Restriktionen der Rohwaren und Produktionsmöglichkeiten müssen einfach unglaublich viele Dinge bedacht werden. Außerdem ist die Food Law Situation, selbst innerhalb von Europa, so unterschiedlich, dass es hilft, hier Expert*innen am Start zu haben. Wir investieren ganz bewusst in einer sehr frühen Phase, um den Gründer*innen als Sparringspartner*innen zur Seite zu stehen. Gemeinsam erarbeiten wir den strategischen Aufbau des StartUps, um die Gründer*innen fit zu machen. So lösen wir gleich in einer sehr frühen Phase eine Reihe an Herausforderungen. Dank unseres Partners, ZENK Rechtsanwälte, können wir alle Fragen zu den Themen Lebensmittel- und Gesellschaftsrecht klären. Mit der Pahnke Group haben wir rund 300 Professionals, die unsere Gründer*innen in Bereichen wie Markenaufbau, Packaging und Kommunikation unterstützen. Mit diesem Angebot sind wir einmalig auf dem Markt und sind überzeugt davon, dass wir damit einen Mehrwert bieten, der wirklich gefehlt hat.

 

Welche Frage wird euch zu selten gestellt? Und wie würdet ihr sie beantworten?

Alles rund um das Thema Positionierung. Wir sind leider oft erschrocken, wie wenig Gedanken sich die Gründer*innen über das Thema Positionierung ihres StartUps/ ihrer Marke machen. Es ist eines unserer absoluten Herzensthemen. Eine fundierte Positionierung ist essentiell für die Basis eines strategischen Markenaufbaus. Mit unserem 5P Positioning Modell erarbeiten wir gemeinsam mit den Gründer*innen ihre Positionierung und unterstützen sie bei der weiteren Ausarbeitung. Denn: wer sich seiner Positionierung bewusst ist, kann alle darauf folgenden Schritte durch die starke Fokussierung schneller & einfacher vorantreiben.

 

Vielen Dank Insa, Nicole und Anja für das Interview!

 

Du bist angehende Gründerin? Bewerbe dich hier bis zum 23. Mai für den Grace Summer Accelerator 2021 und starte gemeinsam mit unseren Expert*innen in die Gründung!

Zurück

Copyright 2021. All Rights Reserved.